Theaterabend 2013


Und morgen kommt der Papst…

so lautete das Theaterstück der Dorfgemeinschaft Honkling. Am vergangenen Wochenende wurde das Theaterstück zweimal aufgeführt. Am Samstag zum Helferessen und am Sonntag für alle interessierten Fans der Theatergruppe. Die Stimmung war an beiden Tagen sehr gut. Die Zuschauer waren begeistert. Es wurden Tränen gelacht und es hagelte tosenden Beifall.

Die weihnachtlichen Vorbereitungen sind beinahe abgeschlossen im Hause Kapp. Mutter Andrea und Oma Berta freuen sich auf einen schönen Heiligabend im Kreise ihrer Lieben. Eigentlich kann nichts mehr schiefgehen. Aber nur „eigentlich“. Denn Familienvorstand Hans tanzt natürlich wieder mal aus der Reihe. Seine Frau Andrea hat ihn schon vor drei Wochen gebeten, einen Christbaum zu besorgen, aber genervt vom weihnachtlichen Rummel hat er dazu keine Lust gehabt. So schickt er noch morgens heimlich seinen Schwager Werner los, in der Annahme, dass dieser noch einen Baum auftreibt. Denn ein Weihnachtsfest ohne Tannenbaum, das hat es noch nie gegeben. Doch Werner kommt ohne Baum zurück. Was nun? Es muss ein Christbaum her, egal wie. Doch genau über dieses „Wie“ kommen die beiden ganz schön ins Schwitzen. Dass die Freundin von Sohn Tobias und eine Arbeitskollegin von Andrea ebenfalls noch mitfeiern wollen, bringt die beiden Helden erst recht in Bedrängnis. Ob sie der Situation wohl gewachsen sind?

Das Stück wurde in 3 Akten gespielt. Es handelte sich um eine schwäbische Komödie, die in vielen kleinen Situationen an den realen Heiligabend erinnert. Dementsprechend ausgelassen war die Stimmung.

Die Vorsitzende Elke Kugler bedankte sich sehr herzlich mit einem kleinen Präsent bei den Darstellerinnen und Darstellern: Gabi Schrey, Uli Ziegler, Stephi Wagener, Karl-Heinz Nunn, Sabine Schrey und Nico Ocker. Die Leitung hatte Brigitte Jacob. Es war ein gelungenes Wochenende.

201312091905451_721.jpg